Samstag, 23. Juli 2011

AMERIKA


20.07.2011
So Leute, ich meld mich mal wieder. Ich sitze gerade im Flugzeug. Das hier werde ich allerdings erst später posten können, da hier oben leider kein W-LAN ist :D Wir haben 15 Uhr. Deutsche Zeit. Leider. Die Zeit vergeht langsam -.- Ich muss gleich nochmal nachschauen, wann wir in Newark ankommen. Hoffentlich bald, weil ich echt keine Lust mehr hab… Aber sind glaub ich noch 6 Stunden oder so. Also. Vielleicht interessierts euch, wie mein Tag so verlaufen ist/verläuft. Auf jeden Fall anders, als ich erwartet hätte. Morgens um 6 sind wir aufgestanden, da stand dann auch schon meine beste Freundin vor der Tür, und hat mit uns zusammen gefrühstückt. War guuut J Dann halt ganz normal fertig gemacht, die letzten Sachen ins Handgepäck getan, und so weiter. Dann hab ich mich bei Chiara verabschiedet. Ich musste komischerweise nicht weinen. Ich hab allgemein weniger geweint als ich erwartet hab… Naja, dazu später :D Mh. Wie ich mich da gefühlt hab? Ganz normal so wie sonst auch. Kein Stück aufgeregt, Vorfreude, ja, aber ziemlich relaxed. Ich hab mich echt nicht anders gefühlt als sonst. Dann sind wir halt zum Flughafen gefahren, und im Auto kam ein bisschen die Aufregung. Das hat sich wieder gelegt als wir dann da waren. Wir haben Oma und Opa getroffen, alle ein bisschen gequatscht, und ja. Nen Kaffee getrunken (ich nicht bin leider immer noch krank, mir geht’s nicht so toll -.-) und dann irgendwann hab ich beschlossen dass ich jetzt gehen will. Der Abschied war lange nicht so schlimm, wie ich gedacht habe. Ich habe mir schon ausgemalt, wie ich total heulend und aufgelöst in die Sicherheitskontrolle muss und mich richtig scheiße fühle. Dem war nicht so. Ich hab jeden einmal kurz umarmt, GANZ KURZ geweint, und bin dann einfach gegangen. War glaub ich auch richtig so. Wärs länger gewesen, wär’s glaub ich schlimmer gewesen :D Ja, dann bin ich durch die Sicherheitskontrolle, hab mich immer noch nicht anders gefühlt als sonst, und hab dann am Gate die anderen getroffen die mit mir von Düsseldorf nach Frankfurt geflogen sind J Naja, dann sind wir irgendwann in den Flieger nach Frankfurt gestiegen, alles super, und dann halt nach einer sehr kurzen Flugzeit in Frankfurt angekommen. Da haben wir dann alle von AYUSA getroffen, die in unserer NY-Gruppe halt sind. Wir mussten allerdings irgendwie selbst gucken, wie wir das alles hinkriegen. Also von Düsseldorf aus. War nicht so schwer, aber wir mussten einmal durch den ganzen Flughafen latschen und außerdem mussten wir gucken wie wir unsere Bordkarten nach Newark kriegen, weil wir in Düsseldorf nur die nach Frankfurt gekriegt haben. Haben wir aber auch alles geschafft, auch wenn’s blöd war (und wir halt da rumlaufen mussten, mein Handgepäck ist verdammt verdammt schwer :/) und ja. Sind dann mit ca. 20 Minuten Verspätung in eine Boeing 747-400 gestiegen und dann irgendwann losgeflogen. Meine Gefühlslage vor Take Off: Ich muss ehrlich sagen, ich hab gar nichts gefühlt. Nicht geheult, gar nichts. Ich hätte gerne aus dem Fenster geguckt…Aber mein Sitzplatz den ich hier habe ist richtig scheiße. Allgemein die Ausstattung im Flugzeug… Ich hätte von ner 747 mehr erwartet. Es gibt halt vorne einen kleinen Bildschirm, auf dem laufen halt Filme. Ich sitze in der mittleren Reihe am Gang. Das ist eigentlich nicht so schlimm, aber der Scheiß ist, dass alle von AYUSA woanders sitzen. Ich sitz hier also ganz alleine und langweile mich und nur deswegen kommt auch so ein langer Bericht zustande. Gleich gibt’s Mittagessen, endich, yay, ich hab so Hunger…seit heute Morgen nichts mehr gegessen. Ach ja, das Abschiedsbuch hab ich auch gelesen. J Hab mich wirklich über alles sehr gefreut! Und Mama dein Geschenk ist auch toll! Dorina, deins pack ich aus, wenn ich da bin! Aber dein Eintrag war echt lustig, ich hab ganz schön gelacht :D Was wirklich komisch ist, ist, dass ich kein Stück emotional bin. Ich fühl mich echt wirklich nicht anders als sonst. Ohhhh Gott, wir sind noch nicht mal 2 Stunden in der Luft! Ich muss echt gucken wie ich mir die Zeit am besten vertreibe. Zum Glück hab ich meinen Laptop dabei. Ich glaube ich zock gleich noch was iPod, hör Musik oder les ein Buch. Ach und Kathy dein Geschenk ist auch toll! Ily! :*
Oh krass, bei Word ist das hier grade schon eine Seite, ich will gar nicht wissen wie lange das auf meinem blog ist :D Ich hoffe ich hab bald wieder Internet, weil das Free-W-LAN am Flughafen hat irgendwie nicht funktioniert… Gleich verteilen die Stewardessen die Einreisefragebögen. Oh man ich will nicht mehr :/ Hoffentlich wird NY gut… Aber eigentlich freu ich mich einfach nur noch, in 3 Tagen bei meiner Gastfamilie zu sein. Ich denke nicht, dass ich NY so wirklich dolle genießen kann, weil’s halt nur zwei Tage sind und ich jetzt schon total kaputt bin… Ich glaub nach dem Essen versuch ich mal zu schlafen…Und Tagebuch schreiben könnt ich auch noch. Und ne Zeitschrift hab ich auch noch. Vielleicht ist der Flug doch nicht ganz so schlimm. Obwohl ich schon gerne nen Sitznachbarn hätte mit dem ich reden könnte. :/ Naja passt. Ich hör jetzt mal auf zu schreiben, so viel Text will doch keiner lesen :D
Und an alle 11/12er die noch fliegen: Ihr macht euch mehr verrückt als nötig J Wirklich. Man malt sich alles aus und so, aber es kommt im Endeffekt einfach. Also. Macht euch nicht verrückt. Und viel Spaß.

Ich meld mich mal wieder sobald ich Zeit (und Langeweile) hab,
eure Lotte. xoxo


So, Teil 2. Ich sitze hier gerade im Hotel „Sheraton Airport Hotel“ (4 Sterne ;) ) Und tippe diesen Eintrag. Mein Tag ist bald zuende. Ihr habt in Deutschland ca. 4 Uhr morgens, so lange bin ich also jetzt schon wach. Von 6 Uhr morgens am 20.07. bis um 7 Uhr morgens am 21.07. J Aber das geht eigentlich noch, wenn ich bedenke wie lange die Leute die nach Neuseeland oder Australien fliegen wach sind… Aber man muss dazu sagen, dass ich im Flugzeug nicht geschlafen hab und mich auch nicht wirklich ausruhen konnte, weil ich so Rückenschmerzen hatte. Zum Glück ist der Flug vorbei. Aber so schlimm war’s auch wieder nicht. Als es hieß: Nur noch 1 ½ Stunden bis wir in Newark landen, hab ich mich riesig gefreut. Und der Moment als wir gelandet sind war unbeschreiblich. Ich kann’s immer noch nicht fassen, dass ich gerade in Amerika bin. Total krass irgendwie. Also, dann sind wir in Newark gelandet und waren beim Zoll und bei der Immigration und so. Ist alles gut verlaufen, dann Gepäck geholt und zum Hotel gefahren. Da sind wir dann erstmal in die Zimmer (mein Zimmer ist übrigens richtig cool) und wurden dann mit einem relativ amerikanischen Essen empfangen, hatten dann ein „Meeting“ mit ein paar Regeln und danach sind wir in den Hotelpool gegangen. War mega cool! Da ist voll der tolle Whirlpool :D Morgen geht’s dann mit dem Bus nach NYC. 14 Stunden Hardcore-Sightseeing, und das ganze zwei Tage, werd ich dann noch was zu schreiben. Jetzt geh ich schlafen, langsam werde ich müde. Gute Nacht, bzw. in Deutschland fast schon wieder guten Morgen! :D




New York City 21. & 22.7.
So, ich denke, die Einträge jetzt aus Amerika sind relativ interessant, also schreib ich was dazu! Ach ja, und falls ihr Fotos sehen wollt! Ich denke ich mache noch ein Facebookalbum „USA“. J Also. Ich sitze gerade im Hotel, es ist 0:24 amerikanische Zeit und 6:24 deutsche Zeit J in ca. 5 Stunden geht mein Flug nach Houston, und wir werden sowieso um 3 Uhr geweckt, also bleib ich jetzt die 2,5 Stunden noch wach und mache so sinnvolle Dinge wie Blogeinträge! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich habe so viel erlebt in den letzten zwei Tagen. Das war echt heftig. Dann fang ich wohl mal ganz am Anfang an, am 1. Tag NY Sightseeing. Wir mussten um halb sieben aufstehen, haben dann gefrühstückt (war ganz lecker, hab mir amerikanisches Frühstück immer ekelhaft vorgestellt, aber es war lecker J) Dann gings auch schon los. Wir sind mit dem Bus (natürlich klimatisiert, wie alles in Amerika) nach NYC losgefahren. Als erstes sind wir zum Central Park gefahren, haben Strawberry Fields angeguckt, waren gegenüber vom Central Park an dem Haus wo John Lennon erschossen wurde und dann sind wir halt im Central Park selbst rumgelaufen und haben uns u.a. Orte angeguckt an denen Filme gedreht wurden. Danach gings dann auch schon mit dem Bus weiter. Richtung Times Square. Und ich muss ehrlich sagen, ich hab mir den Times Square größer und lauter vorgestellt. Lag daran, dass wir tagsüber dort waren. Dazu später. Dann sind wir noch weiter irgendwo in New York rumgefahren, wo genau weiß ich jetzt nicht, aber war interessant :D Haben noch das Empire State & so gesehen. Danach gab’s Lunch at South Street Seaport, man konnte zwischen einigen Sachen wählen. Ich war bei Subway :D South Street Seaport ist direkt an der Brooklyn Bridge, danach sind wir auch drüber gelaufen. Das war aufgrund der enormen Hitze (about 115 degrees) sehr anstrengend. Aber schöööön! J  Dann gings nach China Town, da wars lustig :D Man kann gut verhandeln dort :D Oder auch nicht. Und dann doch nix kaufen :D (okay. Insider. Sorry Leute. :D) Ja, wir waren halt auf der Canal Street und in Chinatown shoppen. Aaah, shoppen. In NY kann man SO GUT shoppen! Abendessen waren wir in einem italienischen Restaurant. Auch hier waren (wie überall…) die Portionen viel zu groß. Aber okay. Zum Abschluss des Tages sind wir noch mit dem Aufzug auf’s Rockefeller Center hochgefahren. That was just… awesome. Aber ich hab mein Ticket ausversehen in den Gulli fallen lassen bevor wir rein sind. Aber freundlich wie die Amis sind, bin ich trotzdem reingekommen, und ich musste nur sagen: I dropped my ticket, und jeder wusste Bescheid wer ich bin, und das ich reinkann :D Hach ja, war lustig. Die Aussicht von oben war richtig geil. Man kann die ganzen Skyscrapers sehen. Nach dem Ausflug auf den Top of the Rock bei Nacht sind wir wieder mit dem Bus zurück ins Hotel gefahren. Fast alle haben gepennt. Ich nicht, war aber kurz davor. Man ist so fertig nach so einem Tag. Und ich hab mit dem Jetlag ganz schön gekämpft. Es ist echt hart. Wenn man eh total müde ist, und dann auch noch den ganzen Tag in NY rumläuft. Aber es lohnt sich. Was ich noch sagen will: ich liebe Amerika. Die Leute. Die Läden (Forever 21 *_*) :D alles. Man kommt in den Laden rein, wird angequatscht, hey, how you doin‘, My name is blablabla where u from und so weiter. Man redet so viel mit Leuten die man eigentlich nicht kennt :D Und das mit dem Englisch ist auch kein Problem. Einmal an der Kasse hab ich nicht so wirklich was verstanden, weil der Mann zu schnell geredet hat, aber man kriegt das ja trotzdem alles hin. Ich hab mir insgesamt nicht so viel gekauft, weil ich mir einfach nicht so viel kaufen wollte (wegen dem Geld :D) und außerdem hab ich wahrscheinlich schon Übergepäck wegen meinem Handgepäck, dann muss ich mir das morgen organisieren, aber das passt schon. Konnte mir auf jeden Fall nicht so viel kaufen. Hab Postkarten gekauft, und ein paar T-shirts. Zwei von Forever 21, eins von American Eagle, eins von Aeropostale und ein I love NY T-shirt, das musste sein haha :D Naja. Geschenke für meine Familie und so kauf ich wahrscheinlich erst, wenn ich in Mississippi angekommen bin. Der Tag war allgemein gut. Am zweiten Tag sind wir zuerst mit der Fähre zur Freiheitsstatue gefahren. War super, aber mal wieder viel viel viel zu heiß. Echt, die Temperaturen könnt ihr euch momentan in Deutschland überhaupt nicht vorstellen. Diese Luftfeuchtigkeit. Drinnen ist es immer sehr sehr kühl, durchs air conditioning, und draußen EXTREMST heiß. Naja, war trotzdem gut. Dann sind wir weiter mit dem Bus durch Manhattan gefahren. Und in Downtown fürs Lunch ausgestiegen. Hab Pizza gegessen, man konnte wieder zwischen einigen Sachen wählen. Man konnte zwei Stücke Pizza haben, aber ich hab nur eins gegessen, weil das eh schon fettig genug war (FHD-Prinzip (Friss die Hälfte), muss ich in Amerika durchziehen wenn ich nicht als Kugel wiederkommen will). Nach dem Essen gings zur St. Paul’s Chapel (die Kapelle die neben dem WTC steht und 9/11 überlebt hat. Es war interessant dadrin, und extrem traurig.. Genauso wie der Besuch des World Trade Center Site. Das ist so ein Museum, in dem halt erklärt wird, und gezeigt wie das neue WTC aufgebaut wird. Und das Denkmal für die Zwillingstürme. Es war krass, dort zu stehen, wo dieses Unglück passiert ist. Irgendwie traurig und bedrückend. Naja, danach gings mit der U-Bahn zu Coney Island. Richtig cool da! Da gibt’s nen Strand und nen Vergnügungpark und ganz viel Energie, Party und Spaß :D Nee, ernsthaft. Wir waren dort erstmal ne Runde am Strand und schwimmen. War jetzt nicht sooo der tolle Strand, aber das Wasser war erfrischend (trotz vieler Algen) und wir hatten ganz ganz viel Spaß dort. Im Freizeitpark war ich nicht, da waren mir die Fahrgeschäfte zu klein und zu teuer. Da hab ich lieber das Wetter am Meer genossen. Wir sind dann nur im Bikinioberteil und mit Hotpants durch Coney Island gelaufen. Auch in der U-Bahn. Hat absolut keinen gestört. Weil fast jeder so rumgelaufen ist :D War echt gut. Dann sind wir zum Hard Rock Café gefahren, und haben da gegessen. Und danach hatten wir noch 2,5h zum shoppen, am Times Square. Bei Nacht ist es echt beeindruckend dort! Alles blinkt und glitzert :D War aber irgendwie zu wenig Zeit zum shoppen. Müde war ich trotzdem von dem ganzen Tag wieder. Und jetzt haben wir grade halb zwei, noch 1,5 Stunden bis ich wieder aufstehen muss. Wir sitzen hier alle in unserem Zimmer am Laptop und tippen Blogeinträge etc. So. NYC war super. Echt. Würde ich jederzeit wiederkommen. Mein nächster Eintrag wird aus Mississippi kommen, dann schreib ich, wenn ich meine Familie getroffen habe. See y’all! 

Kommentare:

  1. Aaaaaah, das ist voll toll!! :)
    Hab mich grad voll über deinen Bericht gefreut *_*
    Freut mich das NY so cool war und alles...freu mich auf alles was du noch so schreibst :)

    AntwortenLöschen
  2. Woooow, ich hab jetzt ca. ne 1/2 Stunde gebraucht um das zu lesen ..aber : WOW !
    Das hört sich alles sowas von total genial an !
    Huuuuu Eifersucht ;)

    Oh ja halt uns bloß auf dem laufenden :) !
    Huuuui ich freu mich soooo für dich !

    Have the time of your life , Cultureshaker ;D

    AntwortenLöschen
  3. Bauchkribbeln. Das bekomme ich, wenn ich deinen Blog lese. Und Vorfreude. Bald bin ich auch weg.
    Klingt super, was du erlebt hast. Anstrengend aber richtig super.
    Und dein Übergepäck-Problem scheinst du auch gelöst zu haben=)

    Mix Mississippi auf, Lotte=)
    Bis dann
    Franzi

    AntwortenLöschen
  4. ich freu mich so für dich meine süße,das hört sich echt alles toll an:) auch wenn du hier fehlst! ich liebe dich ♥♥
    ach und ich hab dich verlinkt ;-)
    http://julyheartbeat.blogspot.com/2011/07/hier-bin-ich-nochmal-ich-wurde-in.html

    AntwortenLöschen
  5. Hey. Super Blog und es klingt so als hättest du einen echt super Start gehabt!

    Ich hab dich mal bei mir verlinkt (timoabroad.blogspot.com), könntest du mich auch noch verlinken?

    AntwortenLöschen
  6. lottiiii! ich wünsch dir soooooo viel spaß. dein bericht klingt super. ich vermiss dich :*:*

    AntwortenLöschen